Ticket-Hotline: 0421 - 9582813

Premiere vor voll besetztem Saal - Publikum begeistert

Die Lesumer Speeldeel feierte am Samstag, 11.11.2017, die Premiere mit dem Stück „Keen Moord ut Versehn“. Der Funke sprang über. Das Publikum war von Beginn an mit Euphorie bei der Sache und hat die Akteure mit viel Szenenapplaus zur Hochleistung motiviert. Die Mitglieder der Lesumer Speeldeel sind besonders Stolz über die Leistung ihrer Nachwuchsschauspielerin Jule Diering, die in der Rolle der Frieda überzeugte.

Sehr erfreut waren die Schauspieler der Lesumer Speeldeel über die Nachricht, dass sie am 7.Januar 2018, um 16:00 Uhr ihr Gastspiel im Bremer Kriminal Theater in Walle haben. Kartenhierfür können ebenfalls über die bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Ticket-Hotline: 0421 - 9582813

Lesumer Speeldeel beginnt mit den Proben zum neuen Stück

„Keen Moord ut Versehn“ von Jennifer Hülser in der plattdeutschen Fassung von Heino Buerhoop heißt das neue Stück.

Sind die Akteure der Lesumer Speeldeel auch in diesem Jahr kriminell unterwegs? In der Komödie „Familienbande“ lag die Oma in der Tiefkühltruhe und was passiert diesmal? Gibt es wieder eine Leiche im Keller? Und was hat es eigentlich immer mit dieser Pilzsuppe auf sich?

Im Stück vor zwei Jahren „Miss Sophie’s Arvskupp“ war es die Köchin Marlies, die mit ihren Kochkünsten die Leute vergraulte. Diesmal ist es die Hotelbesitzerin Agathe, deren Kochkünste es in sich haben. Agathe, Besitzerin einer Pension, will ihrem Lebensgefährten Erich einen Denkzettel verpassen, weil er im Dorf mit einer anderen gesehen wurde, aber irgendetwas geht schief und nun ist das Dilemma groß. Als auch noch die altbewährten Gäste für das Wochenende kommen und die Dorfpolizei eintrifft, herrscht großes Durcheinander. Es wird natürlich nicht verraten, wie es weitergeht. Das sollen die Gäste selber erleben, wenn Anfang November 2017 Premiere ist.